<img height="1" width="1" border="0" alt="" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=593517354101088&amp;ev=NoScript" />

Die Bewerbungsschreiber im Erfolgsinterview

Die Bewerbungsschreiber im Erfolgsinterview

FUNDSTERS: Hallo Stefan, Holger und Jakub, schön euch wiederzusehen. FUNDSTERS gratuliert euch herzlich zur erfolgreichen Kampagne. Ihr habt mit eurem Konzept in nur 22 Stunden die Fundingschwelle von 25.000 € geknackt und konntet letztendlich 114 Investoren von euer Idee begeistern, die insgesamt 68.400 Euro für eure Entwicklung bereitgestellt haben. Hättet ihr mit diesem Erfolg gerechnet?

Die Bewerbungsschreiber: Klar haben wir uns erhofft, möglichst nah an das Fundinglimit zu kommen. Dass die Kampagne nun aber so erfolgreich gelaufen ist, hat uns wirklich sehr gefreut. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals für das Vertrauen der Investoren bedanken, das zu diesem tollen Ergebnis geführt hat. Natürlich geht unser Dank auch an alle Anderen, die uns in dieser Zeit unterstützt haben und natürlich auch an unser gesamtes Team, das zu jeder Zeit vollen Einsatz gezeigt hat.

FUNDSTERS: Wie habt ihr die Kampagne erlebt?

Die Bewerbungsschreiber: Insgesamt war es eine sehr spannende Zeit, in der wir noch eine Menge dazugelernt haben. Wir haben viele neue Anregungen erhalten und intensive Gespräche geführt. Besonders im eigenen Bekanntenkreis haben viele die Chance genutzt, uns mal ganz detailliert zu fragen, wie unser Geschäftsmodell funktioniert.

FUNDSTERS: Was war euer schönstes Erlebnis während der Kampagne? Gab es auch Stolpersteine?

Die Bewerbungsschreiber: Für mich persönlich war es der Kampagnenstart. Die Nervosität hatte den Höhepunkt erreicht und als die Kirchglocken neben unserem Büro noch nicht aufgehört hatten zu schlagen, kamen schon die ersten Investitionen. Das war ein unbeschreibliches Gefühl.

Ein kleiner Wermutstropfen war, dass uns kurz vor dem Ende der Kampagne ein größerer Investor doch noch abgesprungen ist. Mit ihm hätten wir das Limit erreicht. Der Ärger ist aber auch schnell verflogen.

FUNDSTERS:Hat euch das Crowdinvesting außerhalb der Finanzierung Vorteile gebracht?

Die Bewerbungsschreiber: Definitiv. Bereits innerhalt der ersten 24 Stunden hatte wir die erste Anfrage und die erste interne Bewerbung im Postfach. Wir konnten unsere Bekanntheit steigern und haben auch einige vielversprechende Kooperationsanfragen erhalten. Außerdem haben wir unheimlich viel Presse bekommen, das war schon gigantisch.

FUNDSTERS: Wie geht’s jetzt in den nächsten Wochen für euch weiter? Was wollt ihr noch unbedingt erreichen?

Die Bewerbungsschreiber: Neben dem Tagesgeschäft werden wir uns den ersten Themen widmen, die durch das Funding ermöglicht werden. Das erste Gespräch für den Relaunch der Seite haben wir bereits in dieser Woche. Das ist ein komplexes Unterfangen und wird sicherlich viel Zeit in Anspruch nehmen. An zweiter Stelle stehen unser spanisches Projekt (destino-alemania.es) und die Übersetzung ins Italienische. Das Potenzial ist enorm. Außerdem haben wir bereits jetzt weitere Versuche im Bereich Display Advertising unternommen.

FUNDSTERS: Gibt es etwas, wobei euch die Crowd unterstützen könnte?

Die Bewerbungsschreiber: Jeder, der von uns erzählt, steigert unsere Bekanntheit und kann dadurch zu unserem Erfolg beitragen. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wer uns empfohlen hat und wie neue Kunden von unserer Dienstleistung erfahren.

FUNDSTERS: Für alle zukünftigen Starter, habt ihr Tipps, die Ihr ihnen mit auf den Weg geben würdet?

Die Bewerbungsschreiber: Sicherlich ist es situations- und vom Geschäftsmodell abhängig, wer welche Maßnahmen durchführen sollte. In jedem Fall sollte man sich aber mehr als 3 Wochen für die Vorbereitung der Kampagne Zeit nehmen.

FUNDSTERS: Abschließend, was wollt ihr Familie, Freunden, Investoren und allen Unterstützern noch unbedingt sagen?

Die Bewerbungsschreiber: Das Vertrauen, das in uns gesteckt wurde, hat uns absolut überwältigt. Wir versprechen, dass wir jedes einzelne Projekt intensiv planen werden und das Vertrauen mit viel Leidenschaft und Arbeitskraft zurückzahlen werden.

FUNDSTERS: Danke für das nette Gespräch! Wir wünschen euch für die Zukunft nur das Beste und würden uns freuen, bald wieder von euch zu hören!

Die Bewerbungsschreiber: Wir bedanken uns auch für die tolle Zusammenarbeit mit euch und die intensive Betreuung, die ihr geleistet habt. Selbstverständlich werden wir euch und alle Investoren über unsere weiteren Schritte auf dem Laufenden halten.

>>> hier geht's direkt zu FUNDSTERS

Blog als Rss-Feed abonieren

Fundsters auf Facebook

Fundsters auf Twitter